top of page
  • christiananders86

Unsere Leichtathleten bei den Landesmeisterschaften in Rostock wieder einmal mit großartigen Erfolge


Unsere Sportler/innen holen 6 Medaillen für den GSV24


Zum Saisonhöhepunkt den Freiluftlandesmeisterschaften der AK U14 bis Frauen und Männer in der Leichtathletik am 10. und 11.06.23 fuhren 3 Sportlerinnen und Sportler des Gnoiener SV nach Rostock. Dem Start vor diesen Meisterschaften sind harte Trainingswochen vorausgegangen. In einzelnen Disziplinen war das momentane Leistungsvermögen schwer einzuschätzen, da ein Start bei einigen Wettkämpfen nicht möglich war.

Für den Gnoiener SV begannen die Meisterschaften gleich mit einem Paukenschlag. Lennard Wruck (erst wieder seit 2023 beim Gnoiener SV) war für den Hochsprung der AK 12 m gemeldet. In einer sehr spannenden Konkurrenz ist Lennard in seinem Leistungsvermögen über sich hinausgewachsen, 4 Springer schafften die Höhe von 1.40 m, über die 1.45m sprang dann nur noch Lennard. Damit wurde Lennard Landesmeister 2023. (Klasse Leistung)

Das Erfolgsmärchen ging im Hochsprung der AK 12/13 w weiter. Für diese Disziplin waren Mia Parge AK 13 und Pia Hasenjäger AK 12 gemeldet. Mia begann ihren Wettkampf mit der Einstiegshöhe von 1.25m. Bis 1.46 m meisterte Mia alle Höhen im ersten Versuch. Die 1.46m meisterte ebenfalls Margaretha Ley vom Wittenburger SV. Bei 1.49 m kam der erste Fehlversuch. Die 1.49 m übersprang dann Mia im zweiten Versuch und wurde Landesmeisterin 2023. Danach ließ Mia die Höhe von 1,52 m auflegen und überquerte sie im zweiten Versuch. Damit gelang Mia eine weitere Verbesserung ihrer persönlichen Bestleistung. (Super) In der AK 12 w wurde Pia mit Platz 7 belohnt.

Im Sprint über die 75 m qualifizierte sich Pia mit einem Vorlaufsieg für das A – Finale. Im Finale hatten 3 Sprinterinnen fast die gleichen Vorlaufzeiten. In einem spannenden Zieleinlauf wurde es für Pia die Bronzemedaille. (Klasse)

Bei den Sprinterinnen der W13 verpasste Mia den A- Endlauf um 0.03 s. Im B-Endlauf siegte Mia und belegte damit Platz 9.

Am zweiten Wettkampftag hatten die Gnoiener Athleten 7 Disziplinen zu absolvieren. Und es sollte wieder ein sehr erfolgreicher Tag werden. Im Weitsprung der AK 12w war Pia gemeldet. In diesem Wettbewerb entwickelte sich ein spannender Dreikampf zwischen Sophie Riebe VFC Anklam, Ida Nedoma HSG Uni. Greifswald und unser Pia. Im 2. Versuch sprang Pia mit 4.83 m persönliche Bestleistung und setzte sich an die Spitze. Ida kam im weiteren Wettbewerb auf 4.81m. Pias Führung hielt bis zum 6. Versuch. Sophie sprang dann 1 cm weiter auf 4.84m. Damit gewann Pia die Silbermedaille. (Vizelandesmeister) Über die 800 m konnte Pia das Weitsprungergebnis nochmal toppen. In einem taktisch klug geführten Rennen und einem hervorragendem Endspurt konnte Pia Heidi Winkelmann vom TG triZack Rostock auf Platz 2 verweisen und damit Landesmeister 2023 werden. In diesem Finallauf schraubte Pia ihre Bestzeit auf 2.30.01 min.

Lennard hatte am 2. Tag 3 Disziplinen zu absolvieren. In allen Disziplinen gelang Lennard seine Bestleistungen zu steigern. Also zum Saisonhöhepunkt in TOP – Form. Im Kugelstoßen der AK 12 m wurde Lennard Vizelandesmeister und errang für den Gnoiener SV die 6. Medaille. Im Finale über 60m Hürden wurde er Vierter und im Weitsprung mit Platz 8 belohnt.

Mia wurde im Weisprung der AK 13w in einem Starterfeld mit 26 Athletinnen ausgezeichnete Sechste. Im 800m Lauf blieb Mia nach großem Kampf der Undankbare 4. Platz.

Allen 3 Sportlerinnen und Sportler meinen herzlichen Glückwunsch für diese klasse Leistungen an den beiden Wettkampftagen. Mit 3x Gold, 2xSilber, 1x Bronze und weitern TOP-Platzierungen war es für die Gnoiener Leichtathleten wieder ein ausgezeichnetes Ergebnis bei Landesmeisterschaften.

Auch einen großen Dank an Trainer Lolita Koll, Katja Fischer, Christoph Koll und Thomas Schröder für die hervorrage Vorbereitung und Betreuung unserer Athleten. Auch einen Dank an die mitgereisten Eltern.

Stephan Koll

25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page